Gesellschaftliches Engagement und Verantwortung

Sparkassen Marathon

Die DSV-Gruppe ist Sponsor des jährlich stattfindenden Sparkassen Marathons und trägt mit dieser Unterstützung dazu bei, dass neben den Teilnehmer*innen auch die gesamte Veranstaltung „läuft“. Mitarbeiter*innen der DSV-Gruppe haben die Möglichkeit kostenfrei am Lauf teilzunehmen. Unter dem Motto „Perfekte Work-Lauf-Balance“ starten Läufer*innen aus verschiedenen Ressorts und Unternehmen der Gruppe. Das Sponsoring fördert und stärkt damit zusätzlich das „Wir-Gefühl“.

sp1

Sparkassenstiftung für internationale Kooperation

Als Mitglied der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation unterstützt die DSV-Gruppe die Werte der Stiftung: Global denken, lokal handeln, international kooperieren.

Gerade in Schwellen- und Entwicklungsländern haben viele Bevölkerungsgruppen keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen. Ziel der Sparkassenstiftung ist es, diesen Zugang durch Kooperationen mit den lokalen Finanzinstitutionen auszubauen und zur Wohlstandsentwicklung der Menschen vor Ort beizutragen.

Natürlich stehen bei diesem Unterfangen die sozialen Aspekte, neben der Vermittlung kaufmännischer Grundsätze, im Vordergrund. Somit werden lokale Finanzinstitute unterstützt, die nicht nur die wirtschaftliche, sondern auch die soziale Entwicklung auf lokaler und regionaler Ebene ausbauen möchten.

Als Mitglied der Stiftung engagiert sich die DSV-Gruppe nicht nur finanziell. Auch inhaltlich stellt sie ihre Expertise zur Verfügung, indem beispielsweise Mitarbeiter*innen am Stipendienprogramm „Raus aus der Komfortzone“ teilnehmen und als Kurzzeitexperten in Entwicklungsländern eingesetzt werden.

Wissenschaftsförderung der Sparkassen-Finanzgruppe (Eberle-Butschkau Stiftung)

Die Wissenschaftsförderung der Sparkassen Finanzgruppe regt den Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis innerhalb der gesamten Sparkassen Finanzgruppe an. Dazu gehört die Ergänzung lokaler und regionaler Fördermaßnahmen der Sparkassen und Landesbanken. Auch Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Geld-, Bank- und Börsenwesens werden gestärkt.

Die Eberle-Butschkau-Stiftung fokussiert sich, als unselbständige Einrichtung der Wissenschaftsförderung, auf die Weiterbildung und Förderung leistungsfähiger Führungsnachwuchs- und Fachkräfte. Hierzu gehört u.a. die Betreuung qualifizierter ehemaliger Auszubildenden, sowie Studenten-Förderungsprogramme.

Bei all diesen Unternehmen wirkt die DSV-Gruppe durch ihre regelmäßigen Jahresbeiträge mit und unterstützt somit die Bereitstellung eines wissenschaftlichen Netzwerkes innerhalb der Sparkassen Finanzgruppe sowie die Nachwuchsförderung.

Stiftung zur Förderung und Lehre auf dem Gebiet der Kreditwirtschaft an der Universität Hohenheim

Die DSV-Gruppe ist immer an neuen Ideen und Entwicklungstendenzen innerhalb ihrer Kernkompetenzen interessiert. Dazu gehören auch neueste Erkenntnisse aus Forschung und Lehre. Als Mitglied des Förderkreises der Stiftung Kreditwirtschaft an der Universität Hohenheim kann die DSV-Gruppe diesem Interesse nachgehen.

Die Stiftung Kreditwirtschaft unterstützt die Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Kreditwirtschaft. Dazu gehört im Bereich der Forschung die Verbesserung der wissenschaftlichen Arbeit an den Lehrstühlen für Bankwirtschaft und Finanzdienstleistungen. In der Lehre bietet die Stiftung u.a. Diskussionsveranstaltungen mit Führungspersönlichkeiten in der Wirtschaft und Exkursionen zu führenden Banken an.

Die DSV-Gruppe etabliert durch ihre Spende Kreativität als Unternehmenswert, da sie neuen Ideen, Innovationen und Entwicklungstendenzen offen und positiv gegenübersteht und diese vorantreibt.

DSV-Weihnachtsspenden nach Mitarbeiterentscheid

Die besinnliche Weihnachtszeit nutzt die DSV-Gruppe jedes Jahr, um durch eine Weihnachtsspendenaktion karitativen, sozialen und kulturellen Organisationen und Projekten zu helfen. Alle Mitarbeiter*innen der Gruppe haben die Möglichkeit Spendenvorschläge einzuschicken. Durch eine anschließende Abstimmung werden fünf Organisationen ermittelt, die eine Spende erhalten. Unser Ziel ist es auch außerhalb unserer Kernkompetenzen etwas zu bewirken und die Zukunft über unsere Grenzen hinweg verantwortungsvoll mitzugestalten.