Virtuelle Vorstellungsgespräche - Tipps und Tricks

Auf Grund der aktuellen Corona-Lage greifen wir in der DSV-Gruppe vermehrt auf virtuelle Vorstellungsgespräche zurück. Neben der Vermeidung des persönlichen Kontakts hat ein virtuelles Vorstellungsgespräch auch viele Vorteile für Bewerber*innen und Unternehmen, doch für viele ist dieses Setting neu und ungewohnt.

Foto Petra_Blog virtuelle VGs

Damit ihr euch optimal vorbereiten und souverän auftreten könnt, gibt es von uns Dos and Don'ts eines virtuellen Vorstellungsgesprächs. Dazu haben wir hilfreiche Tipps und Tricks zusammengestellt:

Die Technik. Technische Hürden von Anfang an vermeiden:

  • Für das Gespräch sollte ein Gerät genutzt werden, das eine gute Kamera- und Tonqualität hat. Falls ihr ein Smartphone/Tablet nutzt, stellt sicher, dass dieses stabil positioniert wird, damit ihr eine gute Kameraqualität sicherstellt und das Bild nicht verwackelt ist. Haltet für alle Fälle eure Kopfhörer griffbereit, falls diese für eine bessere Verständigung benötigt werden. Gegebenenfalls kann auch eine externe Kamera genutzt werden.
  • Eine ausreichende Stromversorgung und ein funktionierender Internetanschluss sind wichtig, damit das Gespräch nicht unterbrochen werden muss. Also: Ladekabel bereits anschließen und vor Gesprächsbeginn die Internetverbindung testen.
  • Um einen Einblick in die virtuelle Gesprächsumgebung zu erhalten, ladet euch vorab das erforderliche Gesprächstool herunter und macht euch damit vertraut.

Das Setting. Sich von der besten Seite zeigen:

  • Damit der erste Eindruck auch virtuell reibungslos verläuft, sollte ein ruhiger Platz, an dem ihr euch wohlfühlt und ungestört seid, gewählt werden. Das heißt: keinen Platz auf dem Balkon oder im Garten wählen, Handy auf Stumm schalten, Nachrichten deaktivieren und Musik und TV ausschalten. Wenn ihr Kinder habt, dann haben wir natürlich auch für eine lebhaftere Umgebung vollstes Verständnis! ;-)
  • Wenn es um die Positionierung der Kamera geht, gilt es einiges zu beachten: Stellt sicher, dass ein ordentlicher und schlichter Hintergrund im Bild zu sehen ist, damit wir uns ausschließlich auf euch konzentrieren. Passt die Kameraposition eurer Sitzposition an, damit ihr bequem sitzen könnt - wer weiß wie lange das Gespräch dauert! Achtet bei der Ausrichtung der Kamera darauf, dass sie zu eurer Augenhöhe passt. Wählt eine Sitzposition, bei der Kopf und Oberkörper gut zu sehen sind.
  • Gegebenenfalls kann es auch nicht schaden die Beleuchtung anzupassen (je nach gegebenem Tageslicht), um ein authentisches Bild von euch rüberzubringen.
  • Last but not least: Vergesst nicht euch passend zu kleiden oben und unten ;-) Auch wenn das Gespräch von Zuhause aus stattfindet.

Das Gespräch. Ein entspanntes Kennenlernen

  • Es bietet sich an, die Gesprächssituation vorab durchzuspielen, um Kameraposition, Beleuchtung und Ton anzupassen und gleichzeitig die Internetverbindung zu testen.
  • Ihr dürft den Gesprächspartnern jederzeit Fragen stellen und euch Notizen machen. Achtet bei Notizen darauf, dass diese per Hand geschrieben werden, um das Tippgeräusch zu vermeiden.
  • Plant genügend Zeit ein: Ca. 1 Stunde für das Gespräch sowie Zeit für die Vor- und Nachbereitung. Falls das Gespräch länger als erwartet dauert, vermeidet ihr so unnötigen Stress.
  • Zu guter Letzt: Haltet die Kontaktdaten eurer Ansprechperson bereit, um diese im Falle einer Störung per E-Mail oder Telefon schnell zu erreichen.

Der Kontakt. Verbindung trotz Bildschirm:

  • Auch ein virtuelles Gespräch kann dynamisch und authentisch gestaltet werden. Lasst euch nicht von dem statischen Bildschirm irritieren und scheut euch nicht vor der Kamera eure Gestik, Mimik und Körpersprache einzusetzen.
  • Schaut direkt in die Kamera, um einen Blickkontakt zu halten. Dies ist zu Beginn ungewohnt, gibt dem Gegenüber aber das Gefühl direkt angesprochen zu werden.
  • Vergesst nicht: ihr habt den Vorteil, dass ihr in eurer gewohnten Umgebung seid und somit "nur" die Gesprächspartner und der Anlass neu sind. Nutzt die gewohnte Umgebung, um euch während des Gesprächs wohlzufühlen, denn das beste Mittel für ein dynamisches Gespräch und einen authentischen Kontakt seid immer noch Ihr! Habt Spaß am Gespräch, zeigt euer Interesse an der Stelle, stellt Fragen und lasst euch von der virtuellen Gesprächsform nicht abschrecken.

Natürlich beschreiben diese Hinweise den Idealzustand. Da virtuelle Vorstellungsgespräche für uns alle noch ungewohnt sind, haben wir vollstes Verständnis, wenn das ein oder andere nicht klappt oder nicht eingehalten werden kann - also keine Sorge! Ob virtuell oder in Realität: Wir freuen uns darauf euch kennenzulernen!

Ihr habt Fragen? Meldet euch jederzeit gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Euer HR-Team