Leuchtendes Beispiel

BLICKFANG: Eine neue, nachhaltige Generation von Displays überzeugt auch ökologisch.

leuchtendes-beispielAuch bei starker Sonnen-
einstrahlung jederzeit ein
brillantes, helles Bild.

Schaufenster sind 1A-Werbeplätze. Tagesaktuell und vertriebsstark wirken hier PoS-Content-Displays. Wie ist das aber bei heller Sonne und UV-Licht, bei erhöhter Wärme oder verspiegelten Fenstern? Schaufenster-Displays müssen viel mehr leis- ten als Indoor-Bildschirme. Die neue Technikgeneration Flat Sun 55“ überzeugt mehrfach: Die zweiseitigen Displays sind ab Herbst auch im Querformat verfügbar, die einseitigen Displays mit stärkerer Leuchtkraft &ndash ohne höheren Stromverbrauch. Diese reicht auch für stark besonnte Lagen, wo andere Systeme ab 30 Grad runterregeln und zu dunkel werden. Noch ein Plus: Über die gesamte Lebensdauer von bis zu zehn Jahren liegt die Lösung inklusive aller Betriebskosten bis zu 40 Prozent günstiger als Systeme von Wettbewerbern.

Neuer Standard in Aalen

Die Kreissparkasse Ostalb zeigt sich „sehr zufrieden“. Gute Standorte für die zweiseitigen Displays seien die gläserne Nachtabtrennung zwischen SB- und Filial-Innenraum sowie der SB-Windfang, wo die Werbebotschaften nach innen wie außen gut sichtbar sind. „Mit zwei bis drei Displays pro Filiale etablieren wir einen neuen Standard, der sukzessive ausgerollt und in den Bauplanungen berücksichtigt wird“, erklärt Katharina Brenner, Abteilungsdirektorin Kommunikation. „Die hohe Leuchtkraft der Bewegtbilder überzeugt auch unsere Kunden: So fragen etwa Vereine an, um sich hier prominent zu platzieren.“ Grund genug, außerdem die „Heimatecken“ in den Filialen mit den Leuchtdisplays zu gestalten, wo neben Vereinen auch kleine Händler einen ebenso beliebten wie modernen Ersatz fürs Schwarze Brett finden. Die Displays seien als „zeitgemäße Lösung“ ideal, um mit PoS-Content schnell Prioritäten zu setzen, thematisch top aktuell – und zentral gesteuert, per Klick in den Filialen flexibel ausgespielt. Als weiteren Vorteil nennt Brenner die Nachhaltigkeit, weil „langlebig sowie energie- und ressourcenschonend“. Die Anschaffungskosten rentierten sich auf jeden Fall.

Infos und Video mit der Kreissparkasse Ostalb unter https://s.de/1d8b.