Wert schnell bestimmt

Privatkunden
Institute, die den S-ImmoPreisfinder einsetzen, zeigen sich mit dem Tool sehr zufrieden. Genauso wie deren Kunden.

„Sowohl die Ergebnisse als auch die Anzahl der Wohnmarktanalysen stimmen aus Sicht der Sparkassen, die den S-Immo-Preisfinder einsetzen“, weiß Dietmar Bohne, Geschäftsführer der LBS-Immobilien GmbH. Denn im Gegensatz zu anderen Lösungen übermittele das Internet-Tool dem Kunden in wenigen Minuten per E-Mail ein gut begründetes Ergebnis mit allgemeingültigem Durchschnittspreis nach Alter und Lage.

Mit dem digitalen
Preisfinder ermitteln
Anwender innerhalb we-
niger Minuten einen Durch-
schnittspreis für ihr Heim.

„Eine Art ‚Schwacke-Liste‘ für Immobilien“, erklärt Bohne. Vor allem die Detailanalyse mit dem Vergleich zu online vermarkteten Objekten aus den letzten 24 Monaten überzeuge. Inzwischen lässt sich die Wohnmarktanalyse auch für Mehrfamilienhäuser und Mietwohnungen einsetzen.

Die Sparkasse Koblenz berichtet von 1.600 abgerufenen Wohnmarktanalysen seit Ende Oktober 2017 durch Kunden, Nichtkunden und auch eigene Mitarbeiter. „Aktuell kommen wöchentlich rund 40 Analysen rein. Und wir erhalten durchweg positives Feedback zu diesem kostenlosen Service“, berichtet Nicole Klaus vom Vertriebsmanagement.

Die Koblenzer bewerben das Angebot auf mehreren digitalen Kanälen, im Online-Banking, via Dialogmarketing und in allen Filialen. Ab August gehört das Tool zur Detailanalyse Immobilienstatus. „So nutzen unsere Berater den Preisfinder stringent und nehmen den Immobilienrichtwert, die Wohnlage und Infos zum Modernisierungsgrad auf.“

Somit ein Mehrwert für das Sparkassen-Finanzkonzept und das Private Banking, weil Berater hier ihre kompetente Immobilienvermittlung beim Kunden platzieren können. Liefert doch laut Bohne der Preisfinder „eine gute Basis, um mit Verkäufern über realistische Preise zu diskutieren und in eine Preis-Chancen-Betrachtung fundiert einzusteigen.“

Mehr Informationen unter https://s.de/yxm.