Oliver Hepfner neues Mitglied der Geschäftsführung des Sparkassen-Finanzportals (SFP)

Oliver Hepfner ist neu in die Geschäftsführung des SFP mit Hauptsitz in Berlin eingetreten. Der 40-Jährige gilt als ausgewiesener Experte für Business Engineering und Software-Architektur. Hepfner folgt in der Geschäftsführung des SFP auf Norbert Feldhaus, der sein Mandat bereits zum Jahresende 2018 niedergelegt hat.

Mit Hepfner schärft das SFP sein Profil als zentraler und innovativer Sparkassendienstleister für Kommunikation und digitale Services. Zu den erfolgreichen Angeboten zählen unter anderem die Social Media Marketing Suite, die es den Instituten ermöglicht, ihre Social Media-Aktivitäten zentral über allen Kanäle hinweg zu steuern, das künstliche Intelligenz-Tool Chatbot Linda, das rund 1.000 standardisierte Kundenfragen beantworten kann, sowie der gemeinsam mit dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband betriebene Sparkassen-Newsroom.

Roesler: Hepfner ist Idealbesetzung

Stefan Roesler, in Personalunion Mitglied der Geschäftsführung des DSV und Vorsitzender der Geschäftsführung des Sparkassen-Finanzportals, freut sich über den Neuzugang an der SFP-Spitze: „Oliver Hepfner war unser Wunschkandidat. Als bisheriger Vice President Engineering der international tätigen Global Blue passt sein Profil genau zur digitalen Agenda des SFP.“ Der Diplom-Kaufmann (FH) mit Fachrichtung Informations- und Kommunikationsmanagement arbeitete in den vergangenen dreieinhalb Jahren bei dem marktführenden Steuerrückerstattungsunternehmen für mehr als 300.000 Handelspartner weltweit. Dort leitete Hepfner den Bereich Technology, insbesondere Entwicklung und Quality Assurance, mit einer Personalverantwortung von 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich und Singapur. Vorherige Tätigkeiten waren unter anderem die Funktion als Managing Director des Fintechs Unwire sowie Fach- und Führungspositionen bei eBay, MyHammer und einer Google-Tochtergesellschaft.

Norbert Feldhaus hatte die Aufgabe beim SFP übergangsweise übernommen – zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Leiter des DSV-Bereichs Personal und Recht. Als Geschäftsführer sorgte er für eine reibungslose Integration der früheren DSV-Agenturtochter AM in das SFP und unterstützte darüber hinaus die verstärkte Ausrichtung des SFP als Anbieter von Kommunikationslösungen für die Sparkassen-Finanzgruppe insbesondere im digitalen Segment. Norbert Feldhaus fungiert weiterhin als Leiter des DSV-Bereichs Personal und Recht und wird künftig dessen konzernweite Ausrichtung verantworten und vorantreiben.

Nach dem Wechsel setzt sich die SFP-Spitze nun wie folgt zusammen: Vorsitzender der Geschäftsführung bleibt Stefan Roesler; Mitglieder der SFP-Geschäftsführung sind neben Oliver Hepfner weiterhin Jochen Maetje und Tobias Schlösser.