Payone wickelt Debit- und Kreditkartengeschäft für Aldi Süd ab

PAYONE, führender Payment-Anbieter im deutschen Markt und Joint Venture des international führenden Dienstleisters im Bereich des lückenlosen Zahlungsverkehrs, Ingenico Group, sowie der DSV-Gruppe, Kompetenzcenter Payment der Sparkassen-Finanzgruppe, verantwortet ab sofort das Debit- und Kreditkartengeschäft von ALDI SÜD.

Die PAYONE GmbH, die ALDI SÜD seit über einem Jahrzehnt im Bereich des Netzbetriebs und der damit verbundenen Girocardtransaktionen betreut, übernimmt rückwirkend zum 1. Juli 2020 auch die Verantwortung für die Debit- und Kreditkartenabwicklung im stationären Filial-Geschäft. Diese Dienstleistung umfasst die Abwicklung aller Zahlungen über Mastercard, Visa, V Pay sowie Maestro.

Niklaus Santschi, Vorsitzender der Geschäftsführung von PAYONE, kommentiert: „Wir fühlen uns über das Vertrauen, das uns ALDI SÜD mit der Erweiterung der langjährigen Kooperation entgegenbringt, geehrt, und freuen uns, unsere Expertise auch im Debit- und Kreditkartengeschäft unter Beweis stellen zu dürfen. Mittel- bis langfristig könnte dies auch die Basis sein, unsere Zusammenarbeit bei innovativen Payment-Lösungen, die beispielsweise stationäres mit E-Commerce-Geschäft verbinden, auszubauen.“